Genußsport-Verein

Limbacher Teichgebiet

Was ist ein Genuss-Sport-Verein?

 

Dies ist eine Verbindung aus Sportverein, FKK-(besser Nacktkultur-)verein und Naturheilverein.

 

• Sport aber nicht in üblicher Form von »Sich quälen«, »Sich gegenüber anderen beweisen müssen« und den Körper überanstrengen, sondern höchst genussvoller, zufriedenmachender und gleichzeitig höchst gesunder Sport.

 

• FKK nicht als Nacktbaden bei Bier, Cola, Chips und Eis (wie im Osten) und auch nicht als geschütztes Reservat von ein paar Alten, die sich wenig bewegen (wie im Westen) und gleich gar nicht als Erotik-/Sex suchende Personen oder Einrichtungen, sondern eine Kultur mit Anstandsregeln, gerade wegen der Nacktheit in abgelegener aber von jedem zugänglicher Natur und mit der klaren Vorgabe, Körpergenuss mit dem angenehmsten und mit Abstand gesündesten Sport in der Natur zu erleben, dem Blanken-Genuss-Sport Eisjoggen.

 

• Naturheilung nicht mit Wundergeräten und Wundermittelchen, sondern tatsächlich mit Natur, nämlich mit dem Natürlichsten, was ein Mensch machen kann: dem gering- oder unbekleideten gemäßigtem, erschütterungs-, anstrengungs- und schweißfreien Laufen und sonstigen Aufenthalt in der Natur.

 

Das Limbacher Teichgebiet ist ein etwas abgelegenes Gebiet am Rande der Kleinstadt Limbach-Oberfrohna, bei Chemnitz, Sachsen. Es ist Landschaftsschutzgebiet (= geringer Schutzstatus, gegenüber einem Naturschutzgebiet, wo fast alles verboten ist) und europäisches Vogelschutzgebiet (soweit ich weiß, ohne rechtliche Auswirkung) und aufgrund der unbefestigten, oft nassen Wege nur gering durch Passanten frequentiert. Es hat eine herrliche, sich nahezu täglich ein wenig ändernder Natur, mit einer Menge verschiedener Vögel, Libellen, sonstigen Tieren und Pflanzen und über 50 Teichen.

 

 

 

»Wir tun uns 'was Gutes«, das heißt:

 

• Wir leisten uns etwas sehr Angenehmes.

• Wir machen etwas sehr Gesundes.

• Wir tun damit uns allen etwas Gutes, etwas für die Allgemeinheit Wichtiges.

 

 

 

 

 

Warum der Name »Eisjoggen«?

 

• „Eis“ steht für Genuss, „Joggen“ steht für Sport: Eisjoggen = Genuss-Sport

• Eisjoggen = Kaltjoggen, und ist - im Gegensatz zum üblichen Schweißjoggen - schweißfrei

• Eisjoggen bringt genau so die Abhärtung wie Eisbaden, allerdings viel sanfter und (ebenfalls?) ohne zu frieren

• Eisjoggen kann man bei jedem Wetter, auch bei Eiseskälte - ohne zu frieren!

• Eisjoggen ist in sich so dynamisch ausgeglichen, dass man damit sogar über Glatteis laufen kann

 

Eisjoggen ist also nichts, bei dem man friert oder winterliches Eis benötigt, sondern das „Eis“ steht für »Genuss« und für »Kalt« (wie z.B. auch bei Eistee = kalt getrunkener Tee)

www.GSpV.de

Weltretten Geht anders: Für Menschen, die ausgetretene Pfade verlassen.

DAS Buch zum Kung-Eis.

Auf 80 Seiten (davon 20 mit kurzen Erlebnis-Berichten) erfährt man fast alles zum »Kungsen«: wie man es erlernt, was man beachten sollte, welche Bedeutung es für die eigene, persönliche Welt und die große Welt hat.

 

Achtung: Nicht im Buchhandel erhältlich! Nur bei Amazon. Als Taschenbuch oder eBook.

Direkter Link: hier oder auf Bild klicken.



Social Media